Sitemap  A A A

[ TYPO3 LEISTUNGSMERKMALE ]

Ihren Mitarbeitern (Redakteuren) stellt sich TYPO3 Contentmanagement als ein benutzerfreundliches, intuitiv zu bedienendes Tool dar, welches ihnen erlaubt, Webinhalte zu produzieren und zu pflegen. Die Eingabe und Pflege der Inhalte erfolgt dabei über komfortable Werkzeuge und erfordert keinerlei Programmierkenntnisse, so dass sie auch von Internet-Laien durchgeführt werden kann.


Eine Auflistung der meiste Funktionen:

Bilder einfügen und dynamische Grafik-Erzeugung

[ Bilder einfügen und dynamische Grafik-Erzeugung ]

Bilder werden nicht mittels HTML oder CSS auf die passende Grösse skaliert, sondern auf die passende Grösse umgewandelt! Das verbessert die Darstellung von Bildern und reduziert ggfs. das Datenaufkommen. Damit wird die Ladezeit einer Website optimiert. Der Anwender braucht sich dabei weder um Grafikformate, Pixelgrössen noch Dateigrössen zu kümmern.


Bilder können direkt aus der Digitalkamera, vom Scanner oder einer CD-ROM in die Website geladen werden. TYPO3 sorgt nicht nur für die korrekte, sondern sogar für die weboptimierte Darstellung. Dabei werden neben den Standards auch Formate unterstützt, die eigentlich gar nicht für das Web gedacht sind, wie z.B. TIF, AU, PDF, PCX u.a.


Bilder und Grafiken können aber auch dynamisch verändert und erzeugt werden: Vorder- und Hintergrund-Ebenen, Typographie, Schlagschatten, Schärfung, Kontrast, Alphakanal-Maskierung u.v.m. sind möglich. Egal wie die einzelnen Seiten arrangiert werden, TYPO3 hält die dynamisch erzeugten Grafiken stets auf dem aktuellen Stand. Mit seinen mächtigen Bildfunktionen unterscheidet sich TYPO3 selbst von Hochpreis-CM-Systemen.

Reichhaltigen WYSIWYG-Editor (RTE)

[ Reichhaltigen WYSIWYG-Editor (RTE) ]

Mit dem RTE hat der Anwender zur Texteingabe den gleichen Komfort zur Verfügung, wie bei der "heimischen" Textverarbeitung. Sogar Bilder können direkt in den Text eingefügt werden.


TYPO3 sorgt im Hintergrund dafür, dass die Eingaben von Bildern und Links/Verweisen immer konsistent und schlüssig sind. Z.B. werden Bilder, die durch falsches Skalieren verzerrt wurden wieder korrigiert. Hierbei wird eine neue, sauber skalierte Version des Bildes erzeugt. Links und Verweise auf andere Bereiche der Website werden immer aktuell gehalten. "Tote Links" gehören der Vergangenheit an.

Wizards

[ Wizards ]

TYPO3 bietet viele Hilfsfunktionen zur Erstellung von Tabellen, Listen, (E-Mail-)Formularen etc. Damit wird auch die Erstellung komplexerer Inhaltselemente zum Kinderspiel.

Hierarchische Struktur

[ Hierarchische Struktur ]

Alle Objekte, Seiten und Inhalts-Elemente sind in einer hierarchischen Baumstruktur organisiert. Dies ähnelt der Ordner-Struktur in Ihrem Computer. Ein Organisationskonzept, dass es so ziemlich jeder Computer-Anwender bereits kennt und dementsprechend intuitiv damit umgeht.

Mehrsprachigkeit

[ Mehrsprachigkeit ]

Für das TYPO3-Backend sind mehr als 33 Sprachen bereits voll integriert: Englisch, Dänisch, Deutsch, Norwegisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Tschechisch, Polnisch, Slowenisch, Finnisch, Türkisch, Russisch, Rumänisch, Portugiesisch, Schwedisch, ...


Die eigentliche Website kann natürlich ebenfalls mehrsprachig angelegt werden. TYPO3 hilft Ihnen dann, die Übersicht über den aktuellen Stand der Übersetzungen zu behalten.

Detaillierte, flexible Benutzerverwaltung

[ Detaillierte, flexible Benutzerverwaltung ]

Einsatzbereite Standards und extrem flexible Anpassungs-Optionen ermöglichen Personalisierung für Gruppen und Untergruppen bis hinunter auf Einzel-Benutzer-Ebene.


Wie z.B. in Linux/Unix können den einzelnen Seiten oder Inhaltselementen Benutzer, Besitzer und Gruppen zugewiesen werden. Zusätzliche Sicherheit bietet dabei die Festlegung ("Locking") der Benutzer auf bestimmte "Mountpoints" (Speicherort für Anwenderdaten). Damit kann für jeden Benutzer eine definierte Arbeitsumgebung geschaffen werden. Selbst hunderte oder gar tausende Anwender lassen sich problemlos verwalten.


Wenn ein Inhaltselement von zwei oder mehreren Anwendern gleichzeitig geöffnet wurde, erfolgt eine Warnmeldung zur Vermeidung von Datenverlusten. Administratoren sehen zusätzlich zu den Autoren-Namen die Dauer, seit der das Inhaltselement offen ist.


Ein Task-Center zur Arbeitsorganisation versorgt Administratoren, Redakteure und Autoren mit To-Do Listen, Messaging-System, Notizblock und Shortcuts der zuletzt bearbeiteten Objekte.

Personalisierung und dynamische Anpassungen durch TypoScript

[ Personalisierung und dynamische Anpassungen durch TypoScript ]

TYPO3 beinhaltet eine eigene Konfigurationssprache ("TypoScript"). Damit lassen sich jegliche (Standard-)Einstellungen anpassen und personalisieren. Z.B. könnten Name und  E-Mail-Adresse in Abhängigkeit vom angemeldeten Redakteur schon in die entsprechenden Felder eingetragen werden, so dass dies bei einem News-Eintrag nicht vergessen werden kann. Oder es könnten Inhalte für die Besucher je nach Browser, IP-Nummer, Browser-Plugins und Betriebssystem, mit benutzerdefinierten Parametern differenziert werden.


TypoScript ist nahezu nahtlos kombinierbar mit externen PHP-Programmen. Dadurch lassen sich auch komplexere Funktionen problemlos realisieren, oder vorhandene Scripte einbinden.

Multiple Sites

[ Multiple Sites ]

Die TYPO3 Kernarchitektur ist auf die Handhabung und Verwaltung einer unbegrenzten Zahl voneinander unabhängiger Websites innerhalb derselben Installation (!) ausgelegt. Unternehmenslösungen mit mehreren Internet-, Intranet-, Extranet- und Micro-Sites können alle in einem System gefahren werden.


Dies optimiert Wartungs- und Unterhaltskosten. Bei Bugfixes und/oder generell Aktualisierungen der TYPO3-Installation werden z.B. automatisch alle aufgeschalteten Websites aktualiert.


Durch die ausgefeilte Benutzer-Verwaltung von TYPO3 ist es natürlich möglich, einem Redakteur Zugriff auf z.B. die News-Bereiche bestimmter Websites zu geben. Dies ermöglicht eine feinfühlige Anpassung von Mitarbeiterkompetenzen über verschiedene Websites hinweg.

Statische Seiten und Inhalte

[ Statische Seiten und Inhalte ]

TYPO3-Seiten beziehen ihre Inhalte aus einer Datenbank. Diese Inhalte lassen sich aber auch durch statischen HTML-Code ergänzen. Der "Einbau" von vorgegebenen HTML- und Javascript-Teilen (z.B. Google Adsense oder Google Analytics) ist problemlos möglich.

Offene Architektur, Modularität und Erweiterbarkeit

[ Offene Architektur, Modularität und Erweiterbarkeit ]

Der Aufbau von TYPO3 ist modular und basiert auf offenen Standards. Sämtliche Schnittstellen zu den Funktionen von TYPO3 sind dokumentiert und stehen jedem Entwickler offen zur Verfügung.


Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Systemarchitektur unterstützt die Datenverarbeitung durch Ihre vorhandenen PHP-Skripte, Klassen und Funktionen ebenso wie eine nahtlose Integration von Drittanbieter-Modulen, Website-Plugins, Datenbank-Tabellen etc.
  • Die modulare Struktur eröffnet die Erweiterbarkeit durch sogenannte "Extensions". Jede Funktionalität des Kernsystems kann damit erweitert und angepasst werden, ohne dass dadurch die Rückwärtskompatibilität verloren geht. Für viele Aufgabenstellungen existieren bereits Erweiterungen: z.B. Foren, Newsletter, Kalender, Gästebücher, Sitemaps, Galerien,  Bannersysteme, E-Mail-Masken, Umfragen, Ratings, FAQs, Glossare, News, Shops, ...


Dies spart Zeit, und damit Geld. Vor allem, da die meisten TYPO3-Extensions unter den gleichen Bedingungen wie TYPO3 selber zur Verfügung stehen: Open Source Software unter der GNU Public Licence oder Open Content Licence.

Einzigartige Cache-Technik

[ Einzigartige Cache-Technik ]

Der grosse Vorteil von CMS-basierten Webseiten ist die dynamische Aufbereitung der Inhalte auf Basis einer Datenbank. Dies kann aber auch ein Nachteil sein. Bei umfangreichen Webseiten bedeutet das auch umfangreiche Server-Aktivität. Der Besucher der Webseite merkt dies dann an augenscheinlich langen Ladezeiten. Normalerweise. TYPO3 minimiert diese Serverlast und damit die Reaktionsgeschwindigkeit der Webseite auf clevere Weise: Nachdem eine Seite verändert wurde, wird sie nur einmal vollständig neu generiert und das Ergebnis in einem Cache zwischengespeichert. Jeder weitere Seitenaufruf wird zeit- und ressourcensparend aus dem Cache bedient.

Multiple Editing-Modi

[ Multiple Editing-Modi ]

Normalerweise werden Seiteninhalte im sog. Backend bearbeitet. Das ist die interne Benutzeroberfläche von TYPO3 mit Übersicht über den Content und Zugang zu den Kontrollfunktionen und einzelnen Modulen.


Alternativ bietet TYPO3 aber auch Frontend-Editing an: Hier surft man durch die Website und ändert Inhalte dort, wo man sie findet. Neben jedem editierbaren Element erscheint dann ein kleines Edit-Symbol. Durch anklicken öffnet sich der passende Dialog und das Inhaltselement kann verändert werden. Frontend-Editing ist so intuitiv, das es praktisch auf Anhieb und ohne Training einsetzbar ist.

Volltextsuche, auch Cross-Format

[ Volltextsuche, auch Cross-Format ]

So gut die Benutzerführung auf einer Website auch sein mag... irgendwann muss man einfach etwas auf die Schnelle wiederfinden. Spätestens wenn auch externe (Office-)Dokumente oder PDFs dazukommen, kann das schwierig werden.


Oder auch nicht. TYPO3 beinhaltet eine automatische Indizierung Ihrer Website auf Volltextbasis. Das bedeutet nichts anderes, als das Sie, resp. Ihre Website-Besucher mit der Suchfunktion jeden beliebigen Inhalt auf Ihrer Website wiederfinden können. Das schliesst sogar externe Dateien wie Word-Dokumente und PDFs ein.

Grosse Entwickler-Gemeinschaft

[ Grosse Entwickler-Gemeinschaft ]

TYPO3 erfreut sich einer grossen, globalen und ambitionierten Entwicklergemeinde. Die kontinuierliche Weiterentwicklung, auch in Zukunft, ist somit sichergestellt. Diese Gemeinde ist aber kein "elitärer Haufen", sondern normale Menschen, die in normalen Foren miteinander kommunizieren.


Dementsprechend ist die Nähe zum Anwender tatsächlich gegeben. Hier wird nichts am "Benutzer vorbei enwickelt". Dies merkt man TYPO3 auch in jeder Hinsicht an. Keine Egomanen, die gute Ideen heimlich bunkern, sondern souveräne Entwickler, die ihre Ideen teilen, und somit mehr leisten, weil sie kein Rad ein zweites Mal erfinden müssen.


Weitere Informationen (Englisch): Typo3 Entwicklergemeinschaft.

Enabling people to COMMUNICATE
Zum Seitenanfang